Klage: 106

gegen das Jobcenter Märkischer Kreis


Thema: EGV VA

SGB II § 15, 3 (3)


Widerspruch W 141/17
Sozialgericht Dortmund, Az.: S 27 AS 6836/17 ER, 10.01.2018



"Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs vom 05.12.2017

gegen den Eingliederungsverwaltungsakt vom 21.11.2017 wird angeordnet.

Der Antragsgegner hat die außergerichtlichen Kosten des Antragstellers zu tragen."




       

Kurze Inhaltsübersicht:


1.    Kurze Einleitung
2.    Gesetzliche Grundlage
3.    Chronologie
4.    Urteile zum Thema
5.    Infos zum Thema
6.    Presseberichte zum Thema
7.    Foreneinträge zum Thema




        Kurze Einleitung

"Ich habe immer Recht und das solange ich will." - So könnte man das Selbstverständnis manchen Jobcentermitarbeiter umschreiben, wenn man die Arbeitsweise der Sachbearbeituing zugrunde legt.




         Chronologie



21.11.2017       EGV VA

05.12.2017       Widerspruch

05.12.2017       Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz

10.01.2018     ER-Beschluss





         Urteile zum Thema: Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt



08.06.2017     LSG Bay, L 16 AS 291/17 B ER
28.02.2017     SG Augsburg, S 14 AS 189/17 ER


23.06.2016     Az.: B 16 AS 30/15 R und BSG, B 14 AS 42/15 R
26.02.2015     LSG Bay, L 7 AS 781/14
30.05.2014    SG Augsburg, S 15 AS 580/14


14.02.2013     BSG, B 14 AS 195/11 R
14.07.2010     LSG BW, L 3 AS 4018/09
30.07.2009     SG Konstanz, S 10 AS 1064/08






         Infos zum Thema: Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt



2017-12-07     Auch die heutigen Eingliederungsvereinbarungen im SGB II sind größtenteils rechtswidrig    .

2016-06-29     Eingliederungsvereinbarungen ohne Vereinbarung zu Bewerbungskostenübernahme – BSG vom 23.06.2016    .





         Presseberichte zum Thema: Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt









         Forenbeiträge zum Thema: Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt










                       
       Startseite                         ALG 2                 weitere Klagen